Autor: webgo-admin

Die Bedeutung des richtigen Werbefotos im Marketing

Im Marketing lassen sich Konsumenten am besten durch Bilder ansprechen. Diese können entweder über das Videoformat transportiert oder durch die sozialen Medien in Form von Bildern übermittelt werden. In der Konsumgüterbranche sind Fotos schon zur Gewohnheit geworden. Ein neues Mobiltelefon lässt sich ohne eine richtig gut inszenierte Werbekampagne nicht erfolgreich vermitteln. Wir alle kennen die über die TV-Bildschirme flimmernden Kampagnen, die uns den Mehrwert in der praktischen Arbeitswelt vermitteln sollen. Allerdings stellt man auch in der Industrie hohe Anforderungen an das Image eines Unternehmens und sucht den fotografischen Mittelpunkt immer intensiver. In der Werbefotografie nimmt daher auch immer mehr die Industriefotografie Platz ein. Es geht dabei darum, dass man nicht nur das Endprodukt fotografisch darstellt, sondern auch den Prozess bis dorthin in Bildern darlegt.

Wie ganze Fertigungsstrecken bis zum Endprodukt fotografisch dargestellt werden können

Die Fertigung erfolgt oft über mehrere Strecken. Das kann in geografischer Hinsicht genauso gelten wie auch im Hinblick auf die Fertigungsschritte in einer Fabrik. Im Rahmen der professionellen Industriefotografie hat der Fotograf daher die Aufgabe, dass er neben dem Produkt auch Dinge, wie zum Beispiel die Ausrüstung, Fertigungsmaschinen, Prozesse und manchmal auch die Mitarbeiter abbildet. Natürlich ist das ein sehr komplexer Prozess wie man sich vorstellen kann. Innerhalb des Unternehmens muss zunächst die Koordination sämtlicher Abteilungen stattfinden um damit die Voraussetzungen für das Foto zu schaffen. Ebenso muss sich der Fotograf überlegen in welcher Dimension er dies überhaupt abbilden kann.

Die Komplexität im Industriebereich der Fotografie

Allen voran wird es in den meisten Fällen nicht gelingen einen gesamten Prozess auf nur einem Foto abzubilden. Dabei hilft ihm natürlich die Branchenkenntnis enorm, weil er weiß, wie bestimmte Prozesse innerhalb des Unternehmens ablaufen. Das Foto darf also streng genommen keine einzige Bestandsaufnahme zeigen, sondern muss den Prozess Ihres Unternehmens in Aktion zeigen. Man kann sich also sehr gut vorstellen, welche komplexe Aufgabenstellung dies in der Praxis ist. Die Industriefotografie ist ein unterschätztes Werkzeug, das viele Vorteile mit sich bringt. Es wird aber immer beliebter, weil das Marketing auch vor Industrieunternehmen nicht Halt macht. Von der Erstellung ansprechender und vertrauenswürdiger Inhalte für Ihre Webseite über die Entwicklung einer starken Online-Präsenz kann man heute nicht mehr vorbeisehen. Die Nachfrage nach Profis steigt demnach stark an.

Tipps zur Optimierung von Fotos für mehr Umsatz bei Amazon

Da Amazon-Kunden ein Produkt nicht persönlich „erleben“ können, sind sie auf gute Produktfotos angewiesen. Aus diesem Grund ist die Einhaltung der Bildanforderungen von Amazon für einen erfolgreichen Verkauf entscheidend. Das Haupteintragsfoto ist besonders wichtig. Es wird nicht nur zuerst auf der Produktseite angezeigt, sondern auch auf den Suchergebnisseiten als Miniaturansicht dargestellt. Das bedeutet, dass das Hauptfoto die Klickrate des Produktes stark beeinflussen kann.

Die technischen Details

Die Bildanforderungen von Amazon besagen dies:

• Dateiformate sollten .tiff, .gif, .jpg oder .png sein.

• Bilder sollten mindestens 1000 Pixel breit oder hoch sein.

• Der Farbmodus muss sRGB oder CMYK sein.

• Dateinamenformate sollten die Produkt-ID, ein Punkt und dann die entsprechende Dateierweiterung sein.

• Bilder müssen von professioneller Qualität sein.

Obwohl das Bild mindestens 1000 Pixel breit sein soll, geben andere Quellen an, dass Amazon ein quadratisches Bild mit 2000 Pixeln zum Zoomen empfiehlt. Ein weiterer wichtiger Hinweis: Amazon-Angebote werden im RGB-Farbraum dargestellt, daher werden bestimmte Farben möglicherweise nicht korrekt angezeigt, wenn man Bilder in CMYK hochlädt. Diese Anforderungen gelten für alle Fotos. Für alle Hauptbilder gelten zusätzliche Designanforderungen.

Hauptbilder müssen diesen Richtlinien entsprechen:

• Sie müssen einen weißen Hintergrund verwenden.

• Das Produkt muss vollständig im Rahmen sein.

• Das Bild darf keine eingefügten Grafiken oder überlagerten Text enthalten.

• Bilder sollten scharf sein und glatte Kanten aufweisen.

• Das Produkt sollte 85 % des Rahmens ausfüllen.

• Bilder sollten außer dem Produkt nicht mehrere Objekte enthalten.

Dies sind die grundlegenden Amazon-Bildanforderungen. Hier sind ein paar Tipps, um Produktabbildungen auf die nächste Stufe zu heben.

1. Verwenden von mehreren Produktaufnahmen

Da die Kunden das Produkt nicht physisch inspizieren können, helfen ihnen mehrere Aufnahmen, das Produkt aus verschiedenen Blickwinkeln und auch im Kontext zu sehen. Amazon erlaubt bis zu sechs Bilder auf der Produktseite. Wenn das Hauptbild potenzielle Käufer für das Produkt anzieht, sind alternativen Bilder zum Abschluss des Geschäfts hilfreich:

• Nahaufnahmen von Details wie Reißverschlüssen und Nähten oder Griffen.

• Zufügen von Text, der Besonderheiten oder Details erklärt (Infografiken).

2. Fotos angemessen präsentieren

Es besteht nicht nur die Möglichkeit, mehrere Fotos auf der Produktseite einzufügen, sondern es kann auch die Reihenfolge festgelegt werden, in der diese Fotos angezeigt werden. Die Fotos sollten eine Geschichte erzählen. Man beginnt mit den wichtigsten Merkmalen, die der Kunde sehen möchte und geht dann zu weiteren Details über.

3. Die branchenspezifischen Bildrichtlinien von Amazon beachten

Unterschiedliche Produkte haben unterschiedliche Richtlinien zum fotografieren. Hier sind einige Beispiele:

• Bilder von Tinten- und Tonerkartuschen sollten die tatsächliche Verpackung zeigen, die der Kunde erhält.

• Produkte mit EnergyGuide- und Lighting Facts-Etiketten müssen hochgeladene Etikettenbilder enthalten.

• Erwachsenenkleidung muss flach oder auf einem Modell im Hauptbild gezeigt werden.

• Säuglingskleidung muss flach im Hauptbild gezeigt werden.

• Bei Büchern, Musik und Videobildern sollte die Covergrafik 100 % des Bildrahmens ausfüllen.

4. Wichtige Informationen angeben

Neben der Bereitstellung so vieler Fotos wie möglich sind alternative Fotos eine gute Möglichkeit, wichtige Funktionen und Hauptvorteile hervorzuheben. Selbst wenn diese Informationen in der Produktbeschreibung enthalten sind, kommen Käufer möglicherweise nicht so weit und übersehen daher wichtige Informationen. Overlay-Text in alternativen Fotos helfen, um wichtige Informationen hervorzuheben, zum Beispiel:

• Verwendete Materialien.

• Ideale Einsatzmöglichkeiten für das Produkt.

• Produkt-Vorteile.

• Auszeichnungen und Zertifizierungen oder Bestätigungen durch große Organisationen.

5. Bearbeiten der Fotos

Man muss nicht nur gute Bilder aufnehmen, sondern sie auch bearbeiten, um die Bildanforderungen von Amazon zu erfüllen. Die Bearbeitung kann das Ausschneiden von Objekten umfassen, die nicht dazu gehören, das Anpassen der Farbe, die Komprimierung der Dateigröße und vieles mehr. Wenn man mit irgendeinem Aspekt des Bearbeitungsprozesses nicht vertraut ist, ist es am besten, jemanden damit zu beauftragen. Stacvalley zum Beispiel ist ein guter Dienstleister für solche Arbeiten. Vor dem Hochladen muss sichergestellt sein, dass die endgültigen Fotos den Standards entsprechen.

6. Testen der Produktfotos, um herauszufinden, was ankommt

Wenn man sich nicht sicher ist, welche Foto am geeignetsten sind, kann man die Abbildungen im Bekannten- und Freundeskreis testen um herauszufinden, welche Abbildungen am beliebtesten sind und gut ankommen.

Betriebsfeier in München planen – auf was sollte man achten?

Die nächste Betriebsfeier steht an und ihr seid für die Planung zuständig? Im Laufe der Jahre hat man bestimmt schon einige Locations gesehen und möchte diesmal etwas Besonderes bieten. Gerade in großen Städten wie München ist die Auswahl hierzu riesengroß und man findet bestimmt etwas ausgefallenes. Vielleicht gibt es ja ein Fotostudio zu vermieten in München oder eine Eventlocation im Münchner Zoo?

Wenn ihr eine Betriebsfeier in München plant, solltet ihr euch einige Gedanken über das Motto machen. Je nachdem, was für ein Unternehmen ihr seid und welches Image ihr vermitteln wollt, könnt ihr euch für ein elegantes Gala-Dinner im schicken Restaurant entscheiden oder doch lieber für eine lockere Feier in einer Bar. Auch die Wahl der Location hängt natürlich von dem Motto ab.

Es gibt einiges bei der Planung einer Betriebsfeier zu beachten, aber keine Sorge – mit unserer kleinen Checkliste vergesst Ihr auf jeden Fall keinen wichtigen Planungspunkt.

Das richtige Datum

Wählt das passende Datum für eure Feier aus. Nehmt euch genügend Zeit für die Planung und berücksichtigt bei der Terminfindung auch Feiertage und andere Veranstaltungen, damit möglichst viele Mitarbeiter teilnehmen können.

Ein unterhaltsames Motto

Organisiert eure Feier rund um ein bestimmtes Motto. Das kann das Firmenjubiläum, die bevorstehende Fußball-WM oder der Sommer sein – Hauptsache, es spricht alle an und ihr könnt viele tolle Deko-Ideen umsetzen. Casino-Abend, Oktoberfest oder Mottoparty? Die Auswahl ist groß und für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Die Location

Besonders wichtig ist die passende Location für eure Feier. Wenn ihr im Büro feiert, sollte dafür genügend Platz zur Verfügung stehen. Auch die Lage der Location ist entscheidend – sie sollte für alle leicht erreichbar sein. Wenn ihr eine externe Location sucht, achtet darauf, dass genügend Parkmöglichkeiten in der Nähe sind.

Das Catering

Natürlich darf bei einer gelungenen Firmenparty auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Überlegt euch, was ihr servieren möchtet und ob es vegetarische oder vegane Optionen geben soll. Auch Allergien solltet ihr berücksichtigen. Gute Adressen für leckeres Catering in München findet ihr hier.

Das Entertainment

Damit eurer Firmenfest in München richtig Spaß macht, solltet ihr euch überlegen, was für Unterhaltung geboten werden soll. Möglichkeiten gibt es viele, von einer kleinen Band über einen Fotografen bis hin zu einem Caricaturisten. Auch eine Fotobox sorgt für Spaß und tolle Erinnerungen.

Die Organisation

Ihr habt alles geplant und die Location, das Catering und die Unterhaltung stehen fest? Dann könnt ihr euch jetzt um die Einladungen kümmern. Vergesst nicht, auch eine Anfahrtsskizze oder Wegbeschreibung beizulegen, sodass sich niemand verirrt. Wenn ihr online einladet, könnt ihr dafür unseren kostenlosen E-Mail-Service nutzen.

Fazit

Die Planung einer Betriebsfeier in München ist gar nicht so schwer, wenn man weiß, worauf es ankommt. Wichtig ist vor allem, dass ihr euch genügend Zeit nehmt und alle wichtigen Punkte bedenkt. Dann steht eurer Firmenfest nichts mehr im Weg!

Mit Malen nach Zahlen den Abstand zur digitalen Welt erhalten

Die digitale Welt hat das Leben vieler fest im Griff. Kaum jemand kann heute noch ohne sein Smartphone oder das Tablet überleben. Dabei braucht es doch nur die richtige Ablenkung.  Wenn wir alle ehrlich sind, dann ist die ständige Erreichbarkeit für niemanden wirklich schön. Sie nervt teilweise nur noch.

Doch warum legen wir das Handy oder das Tablet nicht einfach weg, wenn wir doch von der stetigen Erreichbarkeit so genervt sind. Das ist recht einfach, wir haben Angst, etwas zu verpassen. Was ist, wenn gerade der beste Freund anruft oder die beste Freundin und sich mit einem verabreden wollen.  Dabei kann die stetige Nutzung des Mobilgerätes eine echte Sucht werden.

Anzeichen für das zu häufige Nutzen des Smartphones

Es gibt einige Anzeichen dafür, dass man zu oft vor dem Smartphone hängt, anstatt einfach seine Kamera zu nehmen, geile Bilder zu machen und diese auf Leinwand zu bringen.

  1. Anzeichen: Emotionale Eingenommenheit

Wer sich schnell durch Facebook, WhatsApp und andere Medien ablenken lässt, der scheint deutlich auf sein Smartphone fokussiert zu sein. Erst mal TikTok und dann die Arbeit. Wenn das ein Motto ist, dann kann man von einer gesteigerten Sucht ausgehen.

  • Entzugserscheinungen

Wer schon mal sein Handy zu Hause vergessen hat und dabei nervös wurde, der hat deutlich mit seinem Smartphone eine Ehe geschlossen.  Es kommt zu körperlichen Auswirkungen wie Schwitzen und Unruhe, wenn man sich von seinem Handy getrennt hat, ohne es zu wollen. Wenn das alles mit einem passiert, dann ist es ein deutliches Warnsignal für eine Handysucht.

  • Steigerung der Häufigkeit bei der Nutzung

Schaut man sich seine Handyzeiten genauer an, dann kann man schnell erkennen, ob man eine gesteigerte Nutzung vernehmen kann. Ist das der Fall, sollten die Alarmglocken ebenfalls schrillen.

  • Starke Nutzung trotz negativer Konsequenzen

Man weiß genau, dass die Nutzung des Smartphones am Abend im Bett nicht gut ist. Man schläft einfach schlechter. Trotz dieses Wissens kann man die Nutzung nicht unterbinden.

Den Ausgleich finden

Man sollte einen Ausgleich finden, der nichts mit der digitalen Welt zu tun hat. Malen nach Zahlen kann ein solcher Ausgleich sein. Dieses Hobby bringt Ruhe, denn man fokussiert sich auf sein Handwerk. Gleichzeitig kann man um sich herum alles vergessen.

Wem die Bilder nicht gefallen, die man sonst zu kaufen bekommt, der hat im Internet eine geniale Idee parat. Es gibt die Möglichkeit, eigenen Motive zu erstellen. Das heißt, man kann sich seine Kamera schnappen, schöne Bilder machen, diese hochladen und daraus ein persönliches Malen nach Zahlen erstellen.

Was bringt einem Malen nach Zahlen wirklich?

Das Malen nach Zahlen ist für Kinder und Erwachsene eine wahre Freude. Es sorgt dafür, dass man sich auf eine Arbeit fokussiert. Dadurch erlangt der Körper Entspannung und auch der Geist kann sich erholen. Die digitalen Medien schaffen es, dass man sich der totalen Reizüberflutung hingibt. Es prasseln unendlich viele Informationen auf den Geist ein. Dadurch ist das Gehirn schnell überfordert. Damit man sich genau aus diesem Teufelskreis herausbewegt, sollte man beginnen, seinen Fokus und seine Aufmerksamkeit auf eine Arbeit zu konzentrieren.  Das Malen nach Zahlen ist die beste Option dafür. Es ermöglicht Entspannung und lässt den Geist sich erholen. Mit den eigenen Motiven kann man dann zusätzlich noch wunderbar seine Wohnung gestalten.

Wie jedes Portrait zum Hingucker wird

In Zeiten von Social-Media hat nahezu jeder Bilder von sich veröffentlicht. Doch oftmals fragt man sich trotz guter Kamera, warum die Bilder einfach nicht schön aussehen. Wie in so vielen Situationen liegt das Problem meist hinter der Kamera. Mit wenigem Grundwissen kann bereits ein Portrait gezaubert werden, welches mit jedem Profifotografen mithalten kann.

Die richtigen Objektiv

In der Theorie ist jede Kamera mit Objektiv ausreichend. Da wir hier jedoch unter ambitionierten Fotografen sind, gehen wir etwas mehr ins Detail. Die Optimale Brennweite laut Mehrheit liegt im Bereich zwischen 50mm und 100mm. Das hat einerseits den Grund, dass Gesichter nicht zu sehr verzerren, wenn man etwas näher heran geht, andererseits verschwimmt der Hintergrund in schöner Unschärfe.

Doch dies ist keine definierte Regel. Immer mehr Fotografen entdecken 28mm oder 35mm für die Portraitfotografie. Dabei stehen weniger klassische Portraits bis zur Brust im Vordergrund, vielmehr Urban Portraits, wo die Kulisse mit im Vordergrund steht.

Bei solchen Brennweiten muss jedoch penibel auf den Bildausschnitt geachtet werden. Optimalerweise geht man nicht zu nah an das Model heran und platziert es mittig vom Bild. Dabei wird gewährleistet, dass keine unschönen Verzerrungen entstehen. Der Bildlook ist jedoch einmalig. Gerade bei z. B. 28mm f/1.4 oder 35mm f/1.4. Es gelangt viel Hintergrund drauf, welcher aber dennoch im Bokeh verschwimmt.

Licht ist das A und O

Licht ist das wichtigste in der Fotografie. Kaum ein Fotograf wird während der Mittagssonne Menschen fotografieren. Es sei denn ein gewünschter Bildlook möchte kreiert werden. In der Regel wird ein diffuses Licht gewünscht bei bewölktem Himmel oder während dem Sonnenauf- oder Untergang. Harte Mittagssonne sorgt für harte, unschöne Schatten im Gesicht und die Belichtung gestaltet sich unnötig schwierig.

Auch in der Wohnung kann mit Hilfe von wenigen Hilfsmitteln ein zauberhaftes Licht kreiert werden. Ein Ringlicht kaufen oder ein einfaches Dauerlicht mit Softbox kann wahre Wunder bewirken. Solche Lichter können je nach Einsatz gerichtete oder weiche, diffuse Lichter schaffen. Allein dadurch sieht jedes Portrait deutlich professioneller aus, als wenn ohne Hilfsmittel die Kamera draufgehalten wird.

Das schönste Licht ist aber dennoch das Fensterlicht. Ist eine große Fensterfläche in der Wohnung vorhanden sollte dieses auf jeden Fall genutzt werden. Das Licht strahlt so breit auf die Person, dass keine harten Schatten entstehen und die Augen leuchten wortwörtlich. Je nach Abstand vom Fenster kann mit dem Licht zudem variiert werden.

Wie gelingt der Aufbau eines Foto-Blogs?

Viele Hobby-Fotografen beschließen nach Jahren ihrer Tätigkeit im Freundeskreis, unternehmerisch mit ihrem bislang als Hobby betriebenen Bereich als Unternehmer tätig zu werden. Vielleicht haben Sie bereits behelfsmäßig einen Blog eingerichtet oder Sie teilen Ihre Schnappschüsse über Instagram bzw. Facebook. Wenn Sie allerdings unternehmerisch als Fotograf durchstarten möchten, sollten Sie auch eine professionelle Umgebung für ihr Geschäft gestalten. Gerade im Bereich der Fotografie ist ein professioneller Außenauftritt sehr wichtig. Die beste Lösung ist vermutlich der Aufbau einer eigenen Webseite, wo Sie nicht nur ihre besten Fotos ausstellen, sondern gleichzeitig ihr Angebot an Kunden und Kundinnen konkretisieren. Der Aufbau einer Webseite gelingt am besten, wenn Sie diesen Schritt für Schritt planen. Dazu ist ein konzeptioneller Aufbau der Struktur sowie der Inhalte Ihrer Webseite notwendig. Nur die wenigsten Menschen verfügen über die Fachkenntnisse, um so ein großes Projekt eigenständig umzusetzen. Mithilfe einer Digitalagentur können Sie die jahrelangen Erfahrungen im Aufbau einer Webseite zu Ihrem Vorteil nutzen. Sie müssen wissen, dass die Digitalisierung ihre Spuren in der Unternehmerwelt hinterlassen hat. Daher ist die Erarbeitung eines digitalen Marketingkonzeptes erforderlich. Die Bereiche Marketing und Digitalisierung müssen miteinander verknüpft werden. Vor allem muss die Abstimmung ihrer Bedürfnisse in ein individuelles Konzept gegossen werden. Worauf Sie genau achten müssen, erklärt der Folgeteil des Artikels. Wir möchten Ihnen im Rahmen dieses Artikels Tipps und Tricks zur optimalen Umsetzung des Projektes liefern.

Digitale Marketing- und Kommunikationslösungen für unternehmerische Zwecke

Sie brauchen individuelle und vor allem digitale Lösungen für ihr Foto-Service. Die Digitalagentur wird mit Ihnen gemeinsam ein Konzept für ein professionell zusammengestelltes digitales Marketinginstrument schaffen. Im Rahmen des Projektes werden Sie auch auf die Kreative- und Tech-Experten der Agentur zurückgreifen können. Erst durch dadurch ist auch die Erarbeitung von individuellen Lösungen möglich.

Kriterien für die Webseitenerstellung

Zunächst muss die richtige Positionierung der Webseite erfolgen. Wenn Sie als Fotograf arbeiten möchten, ist die Frage des konkreten Unternehmenszwecks wichtig. Erst wenn diese Frage beantwortet wurde, kann auch die Positionierung ihres Unternehmens erfolgen. Wichtig ist vor allem, dass die Positionierung auf der Startseite erkennbar ist. Ihre Besucher benötigen darauf eine schnelle Antwort. Entscheidend ist auch die Einsicht in ihr bisheriges Portfolio sowie mögliche Referenzen.

Ein Fotobuch erstellen und die wichtigsten Erinnerungen aufbewahren

Das Fotobuch ist ein ideales Geschenk, um Erinnerungen an Freunde, Familie und andere liebenswerte Personen zu überreichen. Aber auch sich selbst kann man immer wieder mit einem Fotobuch beschenken, um vergangene Erlebnisse in einem Buch mit vielen lebhaften Fotos bei sich zu haben. Das Fotobuch bietet sich also für viele Möglichkeiten an. Wir geben hier zudem wertvolle Tipps und Tricks zu dem Thema.

Worauf sollte man bei der Erstellung eines Fotobuchs achten?

Ein Fotobuch kann einfach und bequem im Internet erstellt werden. Dafür gibt es eine Viezahl an Anbieter, die allesamt unterschiedliche Vorteile und Vorzüge bieten. In erster Linie sollte man daher auf den Preis achten. Dieser kann von Anbieter zu Anbieter variieren. Wichtig ist es zu schauen, wie der Anbieter abrechnet. Kostet jedes einzelne Foto oder gibt es einen Komplettpreis für das gesamte Buch? Darüber hinaus sollte man auch immer auf das Format des Buches schauen. Passen denn die eigenen Fots überhaupt in das Buch oder sollten diese lieber in ein anderes Format gepackt werden? Lassen sich für jedes Bild passende Bildunterschriften wählen oder ist die Seite vom Anbieter vorgegeben? Darüber hinaus sollte das Fotobuch natürlich auch zum Anlass passen. Verschenkt man es zur Hochzeit, sollte es entsprechend ausschauen. Auch für eine Geburt oder die Goldene Hochzeit muss das Design passend gewählt werden.

Gibt es bestimmte Vorgaben?

Egal bei welchem Anbieter man sich am Ende ein Fotobuch erstellen lässt – alle haben bestimmte Vorgaben, an die man sich halten muss. Während der eine Anbieter die maximale Seitenanzahl vorgibt, schreibt der andere eine maximale Anzahl an Fotos auf jeder Seite vor. Auch beim Material können nicht immer alle Wünsche erfüllt werden. Während der eine Anbieter eher auf ein herkömmliches Papier als Material setzt, überzeugt ein anderer mit einem besonders robusten und reißfesten Papier. Auch bei der Produktionszeit gibt es in vielen Bereichen bestimmte Vorgaben. Während einige Produzenten es schaffen, das Fotobuch innerhalb von 72 Stunden zu verschicken, bitten andere Anbieter um eine Arbeitszeit von mindestens einer Woche.

Welches Material eignet sich am meisten?

Generell sollte man sich schon vor dem Kauf eines Fotobuchs klarmachen, welches Material man bei diesem haben möchte. Je dicker man das Papier wählt, desto robuster und hochwertiger ist es. Allerdings kann man bei dickerem Papier deutlich weniger Seiten für das Buch wählen, als wenn man auf Standardpapier zurückgreift. Auch das Cover des Fotobuchs spielt eine sehr wichtige Rolle. Soll es sich lieber um ein Hartcover handeln, das besonders robust ist und sich auch in Bezug auf die Haptik sehr gut anfühlt oder greift man lieber auf etwas schmaleres und damit nicht so hochwertiges Cover zurück? In erster Linie spricht viel für die hochwertige Qualität, weshalb ein Hartcover zu empfehlen ist.

Wo kann man ein Fotobuch online erstellen lassen?

Im Laufe der Zeit haben sich verschiedene Anbieter im Internet auf dem Markt in Bezug auf die Erstellung eines Fotobuchs etabliert. Daher hat man eine relativ große Auswahl, weshalb man die einzelnen Anbieter hinsichtlich ihrer Vorteile und auch hinsichtlich des Preises aussuchen sollte. Manche Anbieter bieten bestimmte Serviceleistungen rund um die gewählten Fotos an und manche sorgen mit einer äußerst schnellen Produktion für Anregungen. In jedem Fall aber sollte man sich einen Anbieter aussuchen, auf den man sich verlassen kann. Ein Beispiel dafür ist bei Albelli zu finden.

Ein Fotobuch für die unterschiedlichsten Anlässe

Das Fotobuch bietet sich in jedem Fall als ein individuelles und vor allem persönliches Geschenk an, dass von vielen Menschen eine besondere Aufmerksamkeit erhält. Damit man bei dem Erstellen des Fotobuchs keine bösen Überraschungen erlebt, sollte man auf einen erfahrenen und zuverlässigen Anbieter zurückgreifen. Dort findet man in der Regel auch immer noch wichtige Hinweise und Tipps zu der Vorgehensweise. Nach der Bestellung heißt es dann warten und sich auf das bald kommende Fotobuch freuen.

Das richtige Foto für Fotogeschenke auswählen – so geht es

Durch die digitale Fotografie verschwinden viele Fotos in Ordnern auf dem Computer und kommen gar nicht so zur Geltung, wie sie es eigentlich verdienen. Zum Glück haben die Fotogeschenke immer wieder Saison und bieten eine sehr gute Gelegenheit, um schöne Fotos in Szene zu setzen. Aber wie lassen sich eigentlich die passenden Bilder für eine persönliche Gestaltung von Fotokalendern, Sanduhren und Tassen finden? Mit den folgenden Tipps klappt es.

Fotos bereits im Voraus sichten

Eine gute Idee ist es, sich schon im Vorfeld ein wenig mit seinen Fotos zu beschäftigen und diese zu sichten. Wer die Zeit hat, der sollte bereits von Beginn an mit Ordern arbeiten und hier ein für sich passendes System finden. Hierbei kann es sich beispielsweise um eine Sortierung nach Datum oder auch nach Ereignis handeln. Innerhalb dieser Ordner lässt sich dann ein Ordner anlegen, in dem mögliche Bilder für Fotogeschenke zusammengefasst werden. Dadurch ist bereits ein erster Zugriff auf mögliche Bilder vorhanden.

Die Sichtung kann unter anderem in unterschiedlichen Themen erfolgen. Es kann nach Anlässen, nach Personen oder auch nach Geschenkideen sortiert werden. Zudem sollte immer ein Blick auf die Qualität erfolgen. Nur Bilder in einer hohen Auflösung können auch optimal auf Fotogeschenken aufgebracht werden. Bereits kleine Verwackelungen lassen das Bild schnell verschwommen wirken.

Größe und Design muss passen

Nun kommt es natürlich darauf an, was für ein Fotogeschenk gestaltet werden soll. Die Auswahl für Fotos, die in einen Kalender gedruckt werden, ist deutlich umfangreicher, als für die Verzierung von besonderen Produkten, wie Glaskacheln, Sanduhren und auch Teelichthaltern oder Schneekugeln. Inzwischen gibt es zwar wirklich viele Geschenkidee, die sich mit einem Foto personalisieren lassen. Sie wirken aber auch nur dann ansprechend, wenn das Bild vom Format und dem Design her passt.

In Ruhe ausprobieren

Die meisten Anbieter für Fotogeschenke arbeiten heute mit einer Software, über die in aller Ruhe getestet werden kann. Das heißt, hier können verschiedene Fotos eingesetzt werden. In der Vorschau ist dann zu sehen, wie sie auf dem Produkt wirken. Wer sich ausreichend Zeit nimmt und sich ein wenig durchtestet, der wird schnell das passende Bild finden.

Eigene Fotos selbst portraitieren

Bilder/Porträts von eigenen Fotos zu erstellen, ist bei den Menschen sehr beliebt – Diamond Painting macht es möglich. Das Besondere an einem Porträt ist, dass es Ihr Foto ganz anders wirken lässt. Das Foto wirkt danach viel lebendiger. Es werden besondere Eigenschaften hervorgehoben, eine andere Wirkung wird erzeugt oder eine bestimmte Atmosphäre verstärkt. Beim Porträtieren wird einem bewusst, wie viele unterschiedliche Eigenschaften und Ansichten ein Bildmotiv haben kann. Wenn Sie ein eigenes Bild porträtieren lassen möchten, finden Sie auf dieser Website weitere wichtige Informationen. Durch das Porträtieren wirken Gefühle und Momente viel lebendiger. Im Folgenden erfahren Sie alles über das Porträtieren des eigenen Fotos und worauf Sie besonders achten müssen. Ein Diamond Painting Bild gibt ihnen die Möglichkeit eigene Fotos zu portraitieren.

Wichtige Informationen zum Porträtieren des eigenen Fotos

Das Gesicht steht beim Porträtieren in der Regel immer im Fokus. Es sollen bestimmte Gesichtsausdrücke oder andere Details genauer gezeigt und dargestellt werden. Weiterhin werden äußerliche Charakterzüge und Spezifika detaillierter berücksichtigt. Auf einem Porträt ist jedoch nicht nur das Gesicht abgebildet. Andere Körperteile, Hintergründe oder andere Ausschnitte können für die Wirkung auch enorm wichtig sein. Bestimmte Wirkungen und Stärken können auf diese Weise noch besser hervorgehoben werden. Porträts von Ihrem eigenen Bild orientieren sich natürlich am Original-Foto, werden sich in bestimmten Punkten aber immer unterscheiden, da sie einzigartig sind.

Neben einem Bild können Sie auch andere  Paintings oder Zeichnungen porträtieren lassen. Auf den verlinkten Websites erfahren Sie alles Wichtige über die Diamant-Malerei. Das Besondere an der Diamant-Malerei ist, dass es dem Konzept Malen nach Zahlen ähnelt. Sie wählen zu Hause ein passendes Foto aus und schicken es an die Kontakt-Adresse. Kunden erhalten daraufhin eine perfekte Vorlage, um ein wunderschönes Selbstporträt von dem Foto erstellen zu können. Diamant-Malereien erzeugen durch das Funkeln der Diamanten eine einzigartige Atmosphäre. Die Vorlagen eignen sich auch als Geschenk. Diamant Paintings können auch dazu verwendet werden, um ein besonderes Foto verschenken zu können. Die Bilder und Porträts eignen sich als Wandschmuck im Flur, in der Küche, im Schlafzimmer oder im Wohnzimmer. Sie werden für jeden Anlass das passende Design finden. Das Einzige, was ein Künstler für das Porträt benötigt, ist Ihr Foto. Sie können sich auch für verschiedene Stile entscheiden, z. B. Ölgemälde, Aquarell oder Bleistiftzeichnung. Jeder Stil erzeugt eine andere Wirkung und eignet sich als dekorativer Wandschmuck.

Was ist das Besondere am Porträt des eigenen Fotos?

Durch das Porträtieren erhält das Foto eine neue und einzigartige Wirkung. Manche Bereiche beim Bild werden verstärkt. Beim Porträtieren werden einzigartige Emotionen transportiert, die mit einem einfachen Foto nicht so deutlich zum Ausdruck gebracht werden können. Bei Diamant Painting erhalten die erarbeiteten Porträts durch den Diamant-Schimmer noch einen einzigartigen Schimmer und Wirkung. Porträts von eigenen Bilder vermitteln auch ein schönes Gefühl von Dankbarkeit, Liebe und Wertschätzung.

Es ist wichtig, dass Sie bei der Kontakt-Aufnahme mit der Website oder einem anderen Künstler genau Ihre Vorstellungen und Wünsche äußern. Auf manchen Websites haben Sie auch die Möglichkeit, aus unterschiedlichen Designs zu wählen. Die Vorlagen werden dann nach Ihren Vorstellungen und Wünschen für Sie vorbereitet, das Sie dann selbst porträtieren können. Zu jedem Bild gibt es eine genaue Anleitung, an die Sie sich halten müssen. Mit einem Porträt können einzigartige Moment, schöne Emotionen und Situationen bewahrt, eingefangen, erlebbar und spürbar gemacht werden. Jede Person, die das Porträt betrachtet, wird die positive Energie spüren können.

Worauf sollten Sie beim Porträtieren des eigenen Fotos genau achten?

In erster Linie ist es wichtig, dass Sie sich genügend Zeit nehmen. Vorbereitungen sind für das perfekte Porträt auch sehr wichtig. Als Erstes sollten Sie das passende Foto aussuchen. Entscheiden Sie sich für das Foto, das Ihnen viel bedeutet. Lassen Sie sich bei der Auswahl genügend Zeit. Das Ambiente und das Licht auf dem Original-Foto sind auch entscheidend, da auf dem Porträt dadurch andere Emotionen und Stimmungen erzeugt werden können. Das beste Licht für ein Outdoor-Foto sind Morgenstrahlen oder das warme Licht der Sonne am Nachmittag oder Abend, eine Stunde vor der Dämmerung. Auf dem Foto sollten Sie einen fröhlichen Eindruck machen. Wenn möglich sollte das Ambiente auch zum Gesamtbild passen. Um auf Nummer sicher zu gehen, können Sie an die Website oder den Künstler auch mehrere Aufnahmen schicken. Erläutern Sie Ihre Vorstellungen und die Künstler der Website werden das bei der Erstellung der Vorlage für Sie berücksichtigen. Fazit zum Porträt des eigenen Fotos

Fazit zum Porträt des eigenen Fotos

Wenn Sie sich dafür entscheiden, ein Porträt Ihres eigenen Fotos in Auftrag zu geben, werden Sie schnell feststellen, dass es sich um eine teure Angelegenheit handelt. Entscheiden Sie sich stattdessen dafür eine digitale Vorlage vom Porträt zu erstellen, mit der Sie dann selbständig das Porträt erstellen können. Das Praktische ist, dass Sie sich neben eigenen Fotos von Ihnen auch für andere Motive entscheiden können. Diese Porträts eignen sich wunderbar als Geschenk, Andenken oder Wandschmuck. Das Einzige, das Sie benötigen ist ein Original-Foto. Diese Porträts sind im Verhältnis zu handgefertigten Bildern viel günstiger, sehen aber trotzdem einzigartig aus. Im Vergleich zu normalen Fotos sind die Porträts ansprechender und interessanter. Machen Sie Ihren Liebsten eine kleine Freude und verschenken Sie ein Porträt von einem besonderen Moment oder Ereignis, um die Erinnerungen zu wahren.

Alle verwendete Bilder ( Titelbild und Beitragsbilder ) wurden von Print my Hero zur Verfügung gestellt : © www.bildvomfoto.de

Effektiv und günstig werben? Mit Aufklebern geht das ganz einfach

Aufkleber: das ideale Marketinginstrument

Werbeaufkleber von Kaufsticker.de sind wohl einer der günstigsten und zugleich effektivsten Werbemittel, die besonders häufig durch kleine Firmen einfach und schnell zu integrieren sind. Aufkleber, die als Werbemittel fungieren sollen, können auf unterschiedlichen Wegen den Umsatz des Unternehmens steigern. Wie genau das geht, und welcher Aufkleber für welche Anwendung geeignet werden sollte und warum Aufkleber so vorteilhaft sind, erfahren Sie hier: 

  • Aufkleber sind besonders günstig;
  • Individuelles und auf Wünschen abgestimmtes Gestalten der Aufkleber möglich
  • Aufkleber lassen sich leicht austeilen, beispielsweise in Fußgängerzonen 
  • Sticker und Folien können auf den unterschiedlichsten Oberflächen angebracht werden: sei es auf Fenstern, Türen, Böden, Decken, Laternenpfählen, Mülleimern, Werbetafeln, Autos und so weiter. Manchmal kann Werbung eben auch doch ganz einfach sein!
  • Bekanntheitsgrad der Firma einfach und schnell steigern

Schaufensteraufkleber – how to? 

Insbesondere der Einzelhandel kann von einfachen Schaufensteraufklebern ideal profitieren. Fensteraufkleber können schnell und einfach Aufmerksamkeit auf sich zielen und somit ideal als Werbeaushang genutzt werden. Doch Fensteraufkleber ist nicht gleich Fensteraufkleber: Bei Kaufsticker.de können Sie die verschiedene Arten von Aufklebern individuell gestalten und bedrucken lassen. Für Schaufenster eignen sich insbesondere PVC, YUPO-Tako und statische Aufkleber. Statische und YUPO-Tako Folien zählen zu den kleberfreien Aufklebern, die sich ganz ohne Klebereste entfernen lassen, jedoch nur von innen angebracht werden können. PVC Aufkleber hingegen können auch von außen befestigt werden, da diese gegen äußere Einflüsse geschützt sind. Bei Schaufensteraufklebern sollten Sie besonders auf das Design achten, sodass Ihr Aufkleber aus der Masse heraussticht und viele Blicke erreicht. Auch mit Farben oder außergewöhnlichen, leserlichen Schriftarten kann optimal gearbeitet werden. 

Produktaufkleber – was beachtet werden sollte

Auch als Produktaufkleber können Werbemittel idealerweise dienen. Aufkleber für Produkte sollten jedoch mit Bedacht gestaltet werden, da Verpackung ein großer Faktor im Entscheidungsprozess von Kunden spielt. Gerade bei qualitativ hochwertigen Produkten sollte auch das Material des Aufklebers hochwertig ausfallen, wie dies beispielsweise bei PVC oder High-Tack Vinylaufklebern der Fall ist. Auch die Art des Klebstoffs kann frei gewählt werden, abhängig vom zu beklebenden Produkt. 

Mit Bodenaufklebern Aufmerksamkeit erzielen

Bodenaufkleber sind im Laufe der Jahre immer beliebter geworden, doch warum eigentlich? Sie sind günstig in der Herstellung, können so einiges an Aufmerksamkeit auf sich ziehen und sind einfach wieder zu entfernen. Auch die Anwendungsbereiche sind vielfältig, wie beispielsweise als Informationsträger, Marketingaktion oder Wegweiser. Bei Bodenaufkleber sollte darauf geachtet werden, dass diese lediglich für den Innenbereich gedacht sind und somit nicht außen einsetzbar sind. Farbe, Form, Material und Größe kann individuell angepasst werden. 

Foto als Aufkleber? 

Das Gute an Aufklebern und Etiketten? Sei es das eigene Firmenlogo, eine Aufschrift oder aber ein Foto: bei selbst gestalteten Aufklebern können die verschiedensten Motive gedruckt werden. Selbst Urlaubs- oder Teamfotos können als Sticker hergestellt werden. Beim Bestellen sollte jedoch auf eine ausreichende Qualität geachtet werden. Auch als Marketingaktionen können Sie beispielsweise mit Fotos bei Ihren Fotos punkten. 

Personalisiertes Marketing – so starten Sie jetzt durch

Gerade als Unternehmen ist es enorm wichtig, dass die Kundenbindung stetig gestärkt wird. Wie Sie das effektiv und auch noch günstig erreichen? Na mit Aufklebern. Die oben genannten verschiedenen Aufkleber-Arten können kostengünstig zu einer Steigerung des Wertes Ihrer Firma führen, wenn diese richtig angewandt werden. Jetzt eigene Aufkleber, Etiketten, Folien und Co. bestellen und mit der richtigen Marketingaktion durchstarten.